Pressestimmen | Un-Su Kim: JAB

Buchempfehlung
»Unaufgeregt und mit trockenem Humor erzählt Kim von Schicksalsmomenten, die das Leben Einzelner beeinflussen. Das ist fesselnd und geht unter die Haut. Kim schafft es wie kaum ein anderer den Leser in seinen Bann zu ziehen.«
 
Rezension
»Die Kurzgeschichten des koreanischen Autors Kim Un-su ähneln, wie bereits der Titel nahelegt, JABs. Das sind kurze harte Schläge, die beim Boxen angewandt werden. Und so präsentieren sich dem Leser auch Un-sus Geschichten. [...] Obwohl er sich schweren Themen und Schicksalen widmet, bleibt das Erzählte dennoch erträglich und wirkt nicht erdrückend. Denn Humor und Situationskomik sind Teil seines Schreibens und es entstehen für einige seiner schrägen und skurrilen Figuren sogar Sympathien beim Leser. Nicht jede der Geschichten vermag auf gleiche Art zu überzeugen, doch insgesamt vermittelt Un-su einen spannenden, lesenswerten und für westliche Leser wohl auch einzigartigen Einblick in eine Seite der koreanischen Gesellschaft, über die man sonst kaum etwas liest.«
 
Rezension
»Acht düstere Kurzgeschichten, die nachdenklich machen.«
 
Rezension
»Es machte Spaß zu überlegen, wie die Geschichten jeweils wohl weitergehen könnten oder worauf die skurrilen Elemente hindeuten sollten. Bereits Gelesenes erhielt so im Nachgang eine neue Bedeutung.«
Knigaljub | 24.05.2022 | www.lovelybooks.de
 
Rezension
»Abwechslungsreicher Kurzgeschichtenband, der überwiegend gekonnt zwischen Tragik, Melancholie, Komik und Skurrilität changiert.«
Christian1977 | 23.05.2022 |  www.lovelybooks.de
 
Buchempfehlung
»Die besten Bücher der Saison«
24stories| 24.04.2022 | www.24symbols.com