Pressestimmen | Nicole Weis: Elbe 511

»Den Text über die dramatische Verfolgung Ihres Vaters Wolfgang durch die Schergen des SED-Staates fand ich  außerordentlich, hervorragend, und zwar deshalb, weil Ihre Schilderung der Ereignisse in einer Erzählweise gespiegelt werden, die in ihrer unspektakulären Realität den Leser nicht nur mitnehmen, sondern ergreifen, fesseln. Der Erlebniswert Ihres Textes ergibt sich für mich aber nicht nur aus dem flüssig und überzeugend geschriebenen Plot, sondern auch und zu einem großen Teil aus Ihrer sehr schönen, ästhetischen, teils lyrisch anmutenden Sprache, die mich total eingenommen, ja begeistert hat.«
Wolfgang Welsch, Autor des auch verfilmten Buches Ich war Staatsfeind Nr. 1: Der Stich des Skorpion. Als Fluchthelfer auf der Todesliste der Stasi | November 2021