Pressestimmen | Wagner: Der Junge, der zu viel fühlte

"Ein wunderbares Buch"
Anja Burri (Neue Zürcher Zeitung)
 
"Es gibt wenige Bücher, die es vermögen, sowohl einen persönlichen, als auch einen wissenschaftlichen Einblick in das Autismus-Spektrum zu bekommen. Das neue Buch von Lorenz Wagner vermag diesen Spannungsbogen gekonnt, spannend und gleichzeitig unterhaltsam zu füllen."
 
"Berührennd, sprachgewaltig und bahnbrechend"
Stiftung MyHandicap | 17.09.2018 | Stiftung MyHandicap
 
"Ein Buch für Betroffene und alle, die Literatur lieben."
Süddeutsche Zeitung | 27.09.2018 | www.sueddeutsche.de
 
"Und das erste Mal wird der Autismus von einer anderen Seite gezeigt."
 
"Sein Tenor, der bündig den des Vaters zusammenfasst, prangt auf dem Umschlagrücken des gründlich recherchierten und brillant geschriebenen Buches: "Es heißt, Autisten fehle es an Empathie. Nein, uns fehlt sie. Für die Autisten."
 
"Danke an Lorenz Wagner für dieses großartige und äußerst wichtige Buch. Ich hoffe, dass es viele aufgeschlossene und im Denken flexible und neugierige Leserinnen und Leser erreichen wird."
 
"Entstanden ist ein hoch interessantes Buch, welches die neuen Ansätze, die langsam in der Betrachtung der Autisten Fuß fassen, Laien und Interessierten, sowie Angehörigen und Betroffenen, verständlich näher bringt."
 
"Am Ende dieser fulminanten Reportage hat man sowohl eine außergewöhnliche Familiengeschichte mitverfolgt als auch die hartnäckige, mühselige, aber höchst lebendige Jagd nach echtem Wissen."
 
'Der Junge, der alles veränderte'
WAZ | 05.01.2019
 
Buchempfehlung
Die Kunst zu leben | Januar-März 2019, S. 27
 
Artikel von Lorenz Wagner: "Der Vater Hirnforscher. Die Stiefmutter Biopsychologin. Der Sohn Autist"
Brigitte | 6/2019, S. 58-62
 
"Der Autor Lorenz Wagner hat über die Familie mit Fokus auf den Vater ein eindrucksvolles Porträt geschrieben und das Kunststück fertiggebracht, Laien hochkomplexe Vorgänge zumindest ansatzweise verständlich zu machen. Eine sehr interessante Lektüre."
Reutlinger General-Anzeiger | 03.04.2019 | S. 37
 
"Eingeflochten in diese lebendigen Geschichten erklärt Wagner, was in uns geschieht, wenn wir fühlen, und vermittelt faszinierende Einblicke in das menschliche Gehirn. Ein fesselndes Buch, das Mut macht."
Bild der Wissenschaft | April 2019 | S. 80
 
'Der Junge, der die Kobra streichelte'
Südkurier | 05.04.2019 |S. 2f.
 
'Alarm im Kopf'
Badische Zeitung | 06.04.2019 | S. 3