Madelung_RedenBevorEsZuSpaetIst_72

Reden, bevor es zu spät ist

Lebensbericht einer ehemaligen Nationalsozialistin. Roman

18,99 €
Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand

Geb. mit Schutzumschlag, 200 Seiten, Format 13,7 x 21,7 cm

Art.-Nr.: 978-3-944305-54-7, WG 1971 Kategorie: Schlüsselwort: Preis: € 18,99 (D) / € 19,60 (A) / CHF 27,50
Autor: Eva Madelung
Verlag: Europa Verlag

IM BANN DES HITLER-REGIMES

Eva Pasch hat nicht mehr lange zu leben. Einst war sie eine glühende Nationalsozialistin, jetzt will sie ihrer Tochter endlich davon erzählen. Hanna hat ihren Vater nie kennengelernt und vor Jahren den Kontakt zur Mutter abgebrochen. Was Hanna nicht weiß: Ihr Großvater war ein Nazigegner. Umso unverständlicher, dass ihre Mutter sich in den Dienst des Hitler-Regimes gestellt hat. Doch jetzt will Eva reden – bevor es zu spät ist.

In Form eines fiktionalen Briefwechsels schildert Eva Madelung das verhängnisvolle Schweigen zwischen der Kriegs- und der Nachkriegsgeneration in Deutschland – eine Geschichte, die auch ihre eigene hätte sein können.

Während der Zeit des Nationalsozialismus war Eva Madelung selbst ein begeistertes Jungmädel. Leicht hätte auch sie sich tiefer in den Nationalsozialismus verstricken können, wäre sie damals nicht zu jung dafür gewesen. Mit ihrer fiktiven Autobiografie will sie dazu anregen, sich die damaligen Umstände vor Augen zu führen; es ist an der Zeit, das Verhalten der Kriegsgeneration zu verstehen, ohne deren Verbrechen zu entschuldigen.

Die einstmals überzeugte Nationalsozialistin Eva Pasch hat kurz vor ihrem Tod einen Lebensbericht für ihre Tochter verfasst. Hanna verließ mit sechzehn die Mutter, sympathisierte später mit der RAF. Zwischen den beiden herrscht seither eine tiefe Entfremdung. Hanna ahnt nicht, dass ihr Großvater gegen das Nazi-Regime gekämpft hat, während die Mutter bis zum Schluss für den Endsieg eintrat und sich erst Jahre später ihrer Schuld bewusst wurde. Als Hanna den Bericht zu lesen bekommt, beginnt sie zu verstehen …

“Nach der Lektüre dieses sehr lesenswerten Buches sieht man auf die Angehörigen dieser Generation mit anderen Augen, weil man die Beweggründe, die anfällig machen für eine solche Ideologie, in sich selbst entdeckt.”
Christoph Wild I ehemaliger Verleger des Kösel Verlags

Pressestimmen

Buch AKtuell | 09.04.2015

Netzwerk Frauengesundheit | 01.04.2015

Buchempfehlung von Prof. Dr. Ingrid Gerhard

Zur Quelle

rbb-Radio | "Umgeschichtet"

Sa 07.02.15 13:44 | 14:44 min | verfügbar bis 07.04.15 | Inforadio
In dieser Ausgabe “Umgeschichtet” spricht Harald Asel mit Eva Madelung, der heute 83-jährigen Tochter von Robert Bosch, Familientherapeutin und Autorin der romanhaften Lebensbeichte “Reden bevor es zu spät ist”.

Zur Quelle

Deutschlandfunk 'Zwischentöne' | 01.02.2015

13:30 Uhr
Eva Madelung im Gespräch mit Joachim Scholl

Zur Quelle

biografien-blog.de | 30.01.2015

“Leben im Angesicht von Schuld. Eva Madelung hat die fiktionale Autobiografie einer ehemaligen Hitler-Anhängerin geschrieben. Eine Besprechung.”
von Gernot Uhl

“Ihr Buch ist ein zeitgemäßer und überfälliger Beitrag nicht nur zur Auseinandersetzung mit Nationalsozialismus. Es regt weit darüber hinaus dazu an, über den eigenen, ganz persönlichen Platz in gesamtgesellschaftlichen Zusammenhängen nachzudenken.”

Zur Quelle

Stuttgarter Zeitung | Literatur | 12.01.2015

“Frauenkarriere im Dienst des NS-­Regimes. Robert Boschs Tochter Eva Madelung hat ihren Roman vorgestellt.”
Von Rolf Spinnler

“Wäre sie damals einige Jahre älter gewesen, so sagt sie heute, „bin ich mir fast sicher, dass ich zu einer gläubigen Nationalsozialistin herangewachsen wäre, obwohl – oder womöglich gerade weil – mein Vater, Robert Bosch, ein Gegner des Regimes gewesen ist“.”

Zur Quelle

'Eins zu Eins. Der Talk' BR2 Hörfunk | 30.10.2014

16:05 Uhr, Wdh. um 22.05 Uhr 

Eva Madelung im Gespräch

Sendung zum Nachhören

Zur Quelle

Veranstaltungen

Lesung und Gespräch: Eva Madelung “Reden bevor es zu spät ist”... | 28.05.2015 20:00
Imaginata | Jena
Lesung und Gespräch mit Eva Madelung und Alexandra Senfft... | 23.03.2015 19:00
Evangelische Stadtakademie München | München
Lesung: Eva Madelung “Reden, bevor es zu spät ist”... | 30.01.2015 20:00
Tucholsky Buchhandlung | Berlin
Lesung und Gespräch mit Eva Madelung: “Reden, bevor es zu spät ist”... | 29.01.2015 17:30
Robert Bosch Stiftung Berlin | Berlin
Lesung und Gespräch mit Eva Madelung: “Reden, bevor es zu spät ist”... | 09.01.2015 20:00
Literaturhaus Stuttgart | Stuttgart
Buchpräsentation mit Diskussion: Eva Madelung | 14.10.2014 19:00
Stadtbibliothek München | München

Downloads