Cover_Hagen_DieLebloseGesellschaft_300_neu

Die leblose Gesellschaft

Warum wir nicht mehr fühlen können

16,99 €
Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand

192 Seiten, Klappenbroschur, 13,5 × 21,5 cm

Art.-Nr.: ISBN 978-3-95890-060-8 Kategorie: Schlüsselworte: , auch als ebook erhältlich
Preis: 16,99 € (D) / 17,50 € (A)
Autor: Jeannette Hagen
Verlag: Europa Verlag

Eine packende Reise zu den Gefühlen unserer Gesellschaft und ihrer Angst vor dem Fremden

Ein wichtiges Buch in Zeiten wachsender Fremdenfeindlichkeit

Tagtäglich konfrontieren uns die Medien mit dem Leid und der Not der Flüchtlinge: Wir sehen verzweifelte Eltern und Kinder, die ihr Leben auf dem Mittelmeer riskieren. Gestrandete Menschen, die nach der Schließung der Balkanroute wochenlang in Schlamm und Dreck an Europas Grenzzäunen ausharren. Doch anstatt Mitgefühl zu demonstrieren, zu handeln und zu helfen, schauen viele Menschen einfach weg. Sie schneiden sich von ihren Emotionen ab – und halten damit das Elend konsequent aus ihren Wohnzimmern fern.

In ihrem aufrüttelnden Buch geht Jeannette Hagen der Frage nach, warum sich so viele Menschen in unserem Land nicht mehr von dem Leid der Flüchtlinge berühren lassen und stattdessen mit Angst, Aggression und Abwehr reagieren. Dabei blickt die Autorin, die als systemischer Coach tätig ist, unter anderem auf die bis heute nicht vollzogene Aussöhnung mit unserer nationalsozialistischen Vergangenheit und erklärt die immer wiederkehrenden Wirkmechanismen von abgespaltenen Gefühlen. Aber Jeannette Hagen zeigt auch: In der gegenwärtigen Situation liegen große Chancen, wenn wir bereit sind, Visionen zuzulassen und menschlich zu handeln.

 

  • Eine freiwillige Helferin berichtet: Authentische Schilderungen der aktuellen Situation auf Lesbos, in Idomeni und in Calais
  • Warum viele von uns über Quoten und Obergrenzen diskutieren, anstatt mitzufühlen und zu helfen
  • Fundierte psychologische Analyse der gegenwärtigen »Angst-Wut-Hass-Leid-Spirale«

Pressestimmen

BR | 18.09.2017

Das Interview mit Jeannette Hagen können Sie hier nachhören.

Zur Quelle

BRR Journal I Frühlingsausgabe

„Die leblose Gesellschaft – Warum wir nicht mehr fühlen können.“

Eine packende Reise zu den Gefühlen unserer Gesellschaft und ihrer Angst vor dem Fremden.

Zur Quelle

Medizin im Text | 18.01.2017

Buchtipp: Die leblose Gesellschaft

von Dr. med. Dunja Voos

Jeannette Hagen hilft regelmäßig in den Flüchtlingslagern in Idomeni und auf Lesbos. Und davon handelt ihr Buch „Die leblose Gesellschaft“: von ihren Eindrücken im Angesicht des Elends. Sie schrei(b)t ihre Verzweiflung heraus. Sie erzählt so, dass man mit ihr mitfühlen kann. Schnell wird klar, dass man nicht länger wegschauen kann, wenn man das Elend mit eigenen Augen gesehen hat.

Die vollständige Besprechung finden Sie hier.

Zur Quelle

blastingnews | 13.01.2017

Die Aktion “Kunst gegen Kälte” von KUNSTLEBEN BERLIN

KUNSTLEBEN BERLIN sammelt mit der Aktion „Kunst gegen Kälte“ Geld für drei Hilfsorganisationen.

Mit der Aktion „#Kunst gegen Kälte“ wird sich die Welt leider nicht ändern, aber sie verbessert sich ein kleines bisschen mehr. Das ist die Maxime von Initiatorin Jeannette Hagen. „Kunst gegen Kälte“ ist an die Menschen gerichtet, denen es weniger gut kennt und die Wärme, Liebe und Gemeinschaft benötigen. Hierbei spenden Künstler oder Prominente ein Kunstwerk und diese werden zugunsten von drei Hilfsorganisationen, die sich für Menschen auf der Flucht engagieren, versteigert.

Den gesamten Artikel können Sie hier lesen.

Zur Quelle

INFOradio rbb | 22.12.2016

‘Ich muss was tun und helfen’

Nichts hat in den vergangenen Monaten so stark polarisiert wie die Flüchtlingspolitik. Müssen wir allen helfen, die wegen Krieg und Verfolgung geflohen sind? Oder überfordert uns das? Die Debatten werden schrill geführt, Argumente selten in Ruhe abgewogen, die jeweiligen Positionen unversöhnlich verteidigt. Wer Flüchtlingen hilft, sieht sich dem Vorwurf ausgesetzt, blauäugig und realitätsfern zu sein. Gerd Dehnel hat mit Helferin Jeannette Hagen über ihre Erfahrungen gesprochen, die sie auf Lesbos und im Flüchtlingslager Idomeni in Griechenland gesammelt hat.

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen. An gleicher Stelle findet sich das gesamte Gespräch mit Jeannette Hagen auch zum Nachhören.

Zur Quelle

Der Tagesspiegel | 04.12.2016

Kunstauktion für die Flüchtlingshilfe

Mehr als 100 Künstler und Prominente beteiligen sich an der Versteigerung „Kunst gegen Kälte“, mit der Autorin Jeannette Hagen den Flüchtlingen in Griechenland helfen will.

Ein Text von Cay Dobberke

Die in Wilmersdorf lebende Autorin Jeannette Hagen hilft Flüchtlingen, die in Griechenland ankommen. Mehrmals war sie auf Lesbos und in Idomeni, gemeinsam mit ihrem Mann organisierte sie einen Hilfstransport. Von ihr stammt auch das Buch „Die leblose Gesellschaft: Warum wir nicht mehr fühlen können“, in dem es um Gleichgültigkeit gegenüber dem Leiden der Flüchtlinge und Aggressionen gegen diese geht. Jetzt hat sie Auktion „Kunst gegen Kälte“ gestartet.

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen

 

Zur Quelle

anzeiger | Nr. 45 / 2016 | 09.11.2016

Lesetipp im anzeiger – Das Ostschweizer Wochenmagazin, S. 16:

Die komplette Ausgabe finden Sie hier online.

Zur Quelle

ZDF Volle Kanne | 08.11.2016

Interview mit Jeanette Hagen bei ZDF Volle Kanne:

“Aktuelle Flüchtlingssituation in Deutschland”

Die komplette Sendung können Sie hier nachschauen.

Zur Quelle

Süddeutsche Zeitung | 05./06. November 2016

Rezension von Lars Langenau in der Süddeutschen Zeitung, S. 49:

“Hagen hat ein sehr emotionales Buch geschrieben, in dem sie offen ihre Verzweiflung, Empörung und Traurigkeit zeigt. Ihr Buch ist ein Plädoyer dagegen, daß der Kopf das Herz dominiert. …., (sie) wirbt für Empathie und Mitgefühl als Säulen unseres Seins.” Lars Langenau

Zur Quelle

Süddeutsche Zeitung Online | 31.10.2016

Interview von Lars Langenau auf sueddeutsche.de:

‘Uns wurde als Kindern die Angst vor Fremdem beigebracht’
Die Schriftstellerin Jeannette Hagen erklärt, warum so viele Deutsche sich nicht vom Leid von Flüchtlingen berühren lassen.”

Den kompletten Beitrag können Sie hier nachlesen.

Zur Quelle

woman | Nr. 21 | 13.10.2016

Buchempfehlung der Chefredakteurin Euke Frank in woman (editor’s choice)

“FURCHT: Hagen war Helferin auf Lesbos und in Idomeni, kennt die Flüchtlingsprobleme aus nächster Nähe. Sie plädiert für mehr Gefühl und weniger Angst.”

Den Beitrag können Sie hier als pdf herunterladen.

Zur Quelle

Frankfurter Neue Presse | 22.09.2016

Interview mit Jeannette Hagen in der Frankfurter Neue Presse:

“‘Wut wird auf Flüchtlinge projiziert'”

Das komplette Interview können Sie hier nachlesen.

Zur Quelle

radioeins rbb | 21.09.2016

Interview mit Jeannette Hagen von Nancy Fischer und Holger Klein für radioeins rbb:

“Die leblose Gesellschaft: Warum wir nicht mehr fühlen können
Eine packende Reise zu den Gefühlen unserer Gesellschaft und ihrer Angst vor dem Fremden.

Den kompletten Beitrag können Sie hier nachhören.

Zur Quelle

Feuilletonscout | 16.09.2016

Jeannette Hagen im Interview mit Barabara Hoppe auf Feuilletonscout.com:

“Ein Moment mit … Jeannette Hagen: ‘Wenn ich Ungerechtigkeiten sehe, dann setze ich mich gegen sie ein'”

Das komplette Interview können Sie hier nachlesen.

Zur Quelle

Deutschlandradio Kultur | Buchmarkt | 24.08.2016

Vorstellung von Publikationen zum Thema “Mitgefühl” bei Deutschlandradio:

Neuer Trend zum Mitgefühl
Susanne Billig im Gespräch mit Frank Meyer”

Eine Zusammenfassung des Beitrags finden Sie hier.

Zur Quelle

ekz Bibliotheksdienst | ID 2016/44

Empfehlung durch den ekz Bibliotheksdienst

Den kompletten Beitrag können Sie hier nachlesen.

Zur Quelle

Veranstaltungen

Jeannette Hagen liest auf dem 4. Bundeskongress für Zivilcourage... | 25.03.2017 11:00
Festsaal der Berliner Stadtmission | Berlin
Lesung mit Jeannette Hagen | 14.03.2017 20:00
Buchhandlung Thaer | Berlin
Lesung mit Jeannette Hagen & André Biakowski | 25.02.2017 18:00
Galerie für junge Künstler | Berlin
Jeannette Hagen liest bei „Geschichten in Jurten“... | 14.01.2017 22:00
Berliner Wintersalon – im Sony Center, Potsdamer Platz | Berlin
Jeannette Hagen liest bei „Geschichten in Jurten“... | 13.01.2017 16:00
Berliner Wintersalon – im Sony Center, Potsdamer Platz | Berlin
Jeannette Hagen liest bei „Geschichten in Jurten“... | 12.01.2017 17:00
Berliner Wintersalon – im Sony Center, Potsdamer Platz | Berlin
Lesung und Gespräch mit Jeannette Hagen: “Die leblose Gesellschaft”... | 11.10.2016 19:30
Nicolaische Buchhandlung | Berlin
Buchpremiere mit Jeannette Hagen “Die leblose Gesellschaft” in Berli... | 20.09.2016 20:00
Literatursalon im Kant Kino | Berlin

Downloads