Steiner_DieAnschauungderWelt_72dpi

Die Anschauung der Welt

Die Vernunft der Schönheit und die Unvernunft der Rationalität

24,90 €
Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand

488 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, 13,7 x 21,7 cm

 

Art.-Nr.: 978-3-95890-032-5 Kategorie: Schlüsselwort: auch als ebook erhältlich
Preis: 24,90 € (D) / 25,60 € (A)
Autor: Tilman Steiner
Verlag: Europa Verlag

Ein faszinierend neues Modell der Evolution

Ein Gegenentwurf zu unserem  rationalen Weltbild – eine neue Sicht auf die Welt und unsere Zukunft

Seit Menschengedenken suchen Forscher, Künstler, Philosophen und Naturwissenschaftler nach der Weltformel, der »Formel aller Formeln«, die erklärt, wie die Welt entstanden ist und was sie im Größten und im Kleinsten zusammenhält. Immer tiefer dringen Physiker in die Geheimnisse des Universums ein, immer mehr Erkenntnisse tragen zu einem immer detaillierteren Bild und zu immer größerem Wissen bei. Das Ergebnis aller Anstrengungen: Wir wissen immer mehr über die Evolution.

Tilman Steiner verfolgt einen anderen Ansatz. Je mehr wir wissen, desto mehr neue Fragen tun sich auf. Der Autor sieht die Antwort auf die großen Fragen der Evolution in vier Grundprinzipien, die einander bedingen und ohne die die Evolution nicht möglich gewesen wäre: Kreativität, Polarität, Attraktivität und Reflexion. Das bezeichnet er als die Vernunft der Schönheit. Mit unserer Zivilisation kommt schließlich die Rationalität ins Spiel, die die Ausgewogenheit dieser vier Grundprinzipien zerstört und die Menschheit an den Scheideweg bringt, an dem sie heute steht. Es geht Tilman Steiner in seiner Betrachtung um einen Gegenentwurf zu unserem rationalen Weltbild und um ein neues Denken und Handeln, damit die Schönheit der Welt auch für die nachfolgenden Generationen erhalten bleibt.

Ein wunderbares, opulentes, von bewegenden Themen, Informationen und Gedanken sprudelndes Buch, das seine Quellen tief auslotet

  • Ein fesselndes Gedankenexperiment an den Schnittstellen von Philosophie und Physik
  • Inspirierende neue Antworten auf die Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält
  • Medienarbeit in Kultur- und Wissenschaftsmagazinen
  • Lesereise des Autors

»Die Rationalität frisst ihre Kinder.«  Tilman Steiner im Gespräch

Der originelle Gedankenpfad Ihres Buchs geht davon aus, dass sich die Weltformel besser in Worten als in Zahlen finden lässt.

Die Physiker sagen: Die einsteinsche Relativitätstheorie und die Theorie der Quantenmechanik passen nicht zusammen, können also beide nicht gleichzeitig richtig sein, obwohl jede ihre innere Schlüssigkeit aufweist. Eine in mathematischer Logik und Form dargestellte Weltformel ist vermutlich bei unserem zwischen Chaos und Ordnung oszillierenden Universum, in dem alles mit allem zusammenhängt, nicht zu finden. Daher helfen die Mittel der Sprache weiter, sich dem Grundgesetz der Natur anzunähern.

In »Die Anschauung der Welt« geht es Ihnen um nichts weniger als um eine Denkvorstellung zu den Grundlagen der Evolution.

Das gefundene Erklärungsmodell fasst die vier Prinzipien zusammen, auf die sich tatsächlich alles rückbeziehen lässt: Kreativität, Polarität, Attraktivität und Reflexion. Gäbe es die Kreativität nur als das geheimnisvolle Prinzip von vorwärts drängender Kraft, würde die Evolution vor sich hin wuchern wie ein Geschwür. Jeder neue Schritt braucht also ein Gegengewicht, die Balance der Polarität, aus der sich in einer attraktiven Verbindung alles entwickelt, aus plus- und minusgeladenen Teilchen das Atom oder aus der Paarung der Eltern die Kinder. So hält die Attraktivität physisch und psychisch alles zusammen, lässt alles wachsen und gebiert in Natur und Kunst Lebendigkeit und Schönheit – letztlich der Schlüssel der Evolution. Wie wir mit unserer Reflexion dieses Werden der Welt spiegeln, sehe ich als viertes Prinzip, weil es uns mit unserem Bewusstsein und dem archaisch geprägten Unterbewusstsein in die Evolution eingreifen lässt.

Die Art, wie wir eingreifen, ist dabei höchst bedenklich.

Allerdings. Wir leben in einem Zeitalter, das sich vor allem als rational begreift, dabei aber doch höchst unvernünftig agiert. Mit der Aufklärung trat der Mensch aus seinem Schatten, mit Big Data tritt der Schatten aus seinem Menschen. Der wird dann beliebig manipulierbar. Wir erleben die Abkopplung der Finanzwelt von der Realwirtschaft, Konsumterror, Klimawandel, Umweltzerstörung, weltweite Fluchtbewegungen aus lebensbedrohlichen Situationen, Anstieg von psychischen Krankheiten usw. Unsere Rationalität erweist sich als an vordergründige Zwecke gebundene, also »instrumentalisierte Vernunft«. Diese Rationalität als missratene Tochter der Vernunft zerstört die lebens- und überlebensnotwendige Ausgewogenheit und Harmonie unserer Welt, die in vier Milliarden Jahren kraftvoll und zugleich behutsam ausbalanciert entstanden ist. Wir brechen so das Grundgesetz der Attraktivität und zerstören die Schönheit der Evolution. Dennoch prägt nicht Pessimismus dieses Buch, sondern das Staunen beim Anschauen der Welt, das neues Denken und Handeln nahelegt und dadurch einfordert.

Also kein moralisierendes Buch?

Die Antwort ist ganz einfach: Unsere Erde ist nur so lange für uns attraktiv, wie die Erde uns attraktiv findet!

Pressestimmen

TELI | 06.06.2017

Der Steiner-Code

Ein Wissenschaftsjournalist legt eine neue Weltformel vor. Sie fasst die Schöpfung nicht in Zahlen und Formeln, sondern erstmals in Worte. Sie schlagen eine Brücke von den Natur- zu den Geisteswissenschaften. Instrumente der Erkenntnis sind beide, Logik wie auch Intuition. Sie verlangen ein neues ganzheitliches Denken, gelegentlich mit einem Spritzer Unvernunft.

Den Artikel finden Sie hier.

Zur Quelle

Süddeutsche Zeitung | 06.12.2016

Tilman Steiner im Interview mit Susanne Hermanski

Das vollständige Interview können Sie hier nachlesen

Zur Quelle

Spektrum.de | 26.11.2016

Rezension von Eckart Löhr auf spektrum.de:

Zur Quelle

ekz Bibliotheksdienst | 2016/47

Empfohlen von Michael Mücke für den ekz Bibliotheksdienst:

„(…) Das umfangreiche, aber gut lesbare Werk, das einen Gegenentwurf zum weit verbreiteten rationalen Weltbild bringt, regt so zum Nachdenken und zur Diskussion an. Breit empfohlen.“ Michael Mücke

Den kompletten Beitrag können Sie hier nachlesen:

Zur Quelle

KGS Hamburg | Oktober

Rezension von KGS, Hamburgs Online-Portal für Lebenshilfe, Spiritualität und Inspiration:

“Lesens- und Hörenswertes”

Den kompletten Beitrag können Sie hier nachlesen.

Zur Quelle

Hospitalhof Stuttgart | 30.10.2016

Rezension von Bärbel Gamerdinger auf hospitalhof.de

Den kompletten Beitrag finden Sie hier unter “Pädagigik, Philosophie, Ethik, Naturwissenschaften”.

Zur Quelle

naturmedi-aufkurs.com | 15.09.2016

Leseempfehlung durch naturmedi-aufkurs.com

Den kompletten Beitrag können Sie hier nachlesen:

Zur Quelle

Veranstaltungen

Lesung mit Tilman Steiner | 17.02.2017 20:30
Autoren Galerie 1 | München
Lesung mit Tilman Steiner: “Die Anschauung der Welt”... | 09.12.2016 19:00
Literaturhaus München, Bibliothek | München
Buchpräsentation mit Tilman Steiner: “Die Anschauung der Welt”... | 23.11.2016 19:00
Literaturhaus Berlin | Berlin

Downloads