9783958901254_Burnet_AdeleBedeau_72

Das Verschwinden der Adèle Bedeau

17,90 €
Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand

Kriminalroman
Aus dem Englischen von Claudia Feldmann
288 Seiten
Klappenbroschur
13,7 × 21,7 cm

26. Juni 2017

Art.-Nr.: 978-3-95890-125-4 Kategorie: auch als ebook erhältlich
Preis: 17,90 € (D) / 18,40 € (A)
Autor: Graeme Macrae Burnet
Verlag: Europa Verlag

Der neue Roman vom schottischen Bestsellerautor Graeme Macrae Burnet

Keine Frage: Manfred Baumann ist ein Sonderling. Obwohl als Bankdirektor der elsässischen Gemeinde Saint-Louis in guter Stellung, tut sich der 36-Jährige schwer im Umgang mit Menschen. Umso wichtiger sind für den eigenbrötlerischen Junggesellen seine gewohnten Routinen: ein penibel geplanter Tagesablauf, die regelmäßigen Ausflüge nach Straßburg zu den leichten Mädchen von Madame Simone und die Besuche in seinem Stammlokal. Tag für Tag beobachtet er dort, meist schweigend, die blutjunge Kellnerin Adèle Bedeau. Bis sie eines Abends spurlos verschwindet. Manfreds Welt gerät ins Wanken, als Kommissar Georges Gorski die Ermittlungen im Fall Adèle Bedeau aufnimmt…

Wird Gorski, der noch immer schwer an einem lang zurückliegenden Ermittlungsfehler zu tragen hat, diesmal den richtigen Riecher haben und das plötzliche Verschwinden von Adèle aufklären, die wie vom Erdboden verschluckt zu sein scheint? Und was hat Manfred mit dem Fall zu tun, der auf einmal mit vergessen geglaubten Geistern seiner Vergangenheit kämpft?

Nach seinem Bestseller Sein blutiges Projekt zeichnet Shootingstar Graeme Macrae Burnet erneut das Psychogramm eines Außenseiters, der von seinem eigenen Wahn an den Rand der Verzweiflung getrieben wird. In seiner schottischen Heimat wurde der Roman zum Kulthit.

  • Raffinierte Spannung vom schottischen Ausnahmetalent Graeme Macrae Burnet
  • Eine faszinierende Spurensuche in menschlichen Abgründen
  • Für Liebhaber psychologischer Krimis

Pressestimmen zu »Sein blutiges Projekt«

»Burnets fiktiver Dokumentarroman über einen Fall von 1869 ist ein Meisterwerk.« Tobias Gholis, Die ZEIT

»Das Buch ist ein geradezu mustergültiges Exemplar der Archivfiktion im Kriminalroman.« Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung

Pressestimmen

HNA | 25.07.2017

Unser Buchtipp
Wo alles stillsteht
Saint Louis, ein kleines Städtchen im Elsass, irgendwann in den 70er- oder frühen 80er-Jahren. Hier lässt der Schotte Graeme Macrae Burnet seinen Roman „Das Verschwinden der Adèle Bedeau“ spielen. Vor einigen Monaten hatte Burnet mit dem historischen Krimi „Sein blutiges Projekt“ einen überraschenden Erfolg erzielt. Nun liegt sein erster Roman vor, der 2014 im Original erschien.

 

Zur Quelle

Augsburger Allgemeine | 22.07.2017

Verfolgungswahn im Elsass

Was gefällt: Gelungenes Psychogramm eines Außenseiters.
Das Fazit: Falls auch Burnet einen Verfolgungswahn entwickelt – es sind nur die Leser, die ihm auf den Fersen sind.

Zur Quelle

Siegener Zeitung I dpa | 19.07.2017

Jeden Tag das gleiche tun, bis…

Überraschender Psychothriller von Graeme Macrae Burnet: Das Verschwinden der Adèle Bedeau

Zur Quelle

St. Galler Tagblatt | 14.07.2017

Ein unheimlicher Verehrer

In einem französischen Städtchen verschwindet eine junge Frau spurlos. Was hat der Bankfilialleiter Manfred Baumann damit zu tun? […] Macrae Burnet zeigt, wie zunächst kontrollierteres Verhalten immer irrationaler wird. Mit der Auflösung des Falls gelingt ihm eine Überraschung.

Zur Quelle

Oberhessische Presse | 14.07.2017

Rätselraten um das Verschwinden einer jungen Kellnerin

“Das Verschwinden der Adèle Bedeau” ist Graeme Macrae Burnets Erstlingswerk

Auflösung ist eine große Überraschung

Zur Quelle

Miss Norge's Blog | 08.07.2017

Das Verschwinden der Adéle Bedeau – Graeme Macrae Burnet

Ein eindringliches und sehr intensiv beschriebenes Psychogramm von zwei Männern, die ihr Leben lang in sich selbst gefangen waren bzw. sind.

Den Beitrag finden Sie hier.

Zur Quelle

Frankfurter Rundschau | 05.07.2017

Ein höchst seltsamer Mann
Graeme Macrae Burnets feiner, Simenon nachempfundener Kriminalroman.

Der Schotte Graeme Macrae Burnet ist ein faszinierendes schreiberisches Chamäleon

Zur Quelle

Nomas Literaturblog | 03.07.2017

Graeme Macrae Burnet – Das Verschwinden der Adèle Bedeau

Nach seinem Bestseller „Sein blutiges Projekt“ zeichnet Shootingstar Graeme Macrae Burnet erneut das Psychogramm eines Außenseiters, der von seinem eigenen Wahn an den Rand der Verzweiflung getrieben wird. In seiner schottischen Heimat wurde der Roman zum Kulthit.

Die Besprechung finden Sie hier.

Zur Quelle

Veranstaltungen

Lesereise von Graeme Macrae Burnet – Berlin | 04.07.2017 20:30
Der Literarische Salon in der Z-Bar | Berlin
Lesereise von Graeme Macrae Burnet – Paderborn... | 01.07.2017 14:00
Universität Paderborn | Paderborn

Downloads